Tanksanierung und Hülleneinbau

Einbau von Innenhüllen mit Vakuumleckanzeigegerät / Sanierung von Tanks und Auffangräumen

Es gibt grundsätzlich drei Sanierungsmöglichkeiten:

 

1.)komplette Sanierung des Auffangraumes und Beschichtung mit zugelassenen Beschichtungsmaterial.

2.) Einbau einer zugelassenen Auffangraumfolie in den Auffangraum.

3.) Einbau einer Innenhülle in den Tank mit Vakuumleckanzeigegerät.

 

Alle drei Varianten können wir anbieten und auch ausführen, wobei wir lediglich Variante 3, den Einbau der Innenhülle mit Vakuumleckanzeigegerät für sinnvoll und seriös erachten.

 

zu 2.) Der Einbau einer Auffangraumfolie ist zwar möglich und auch etwas günstiger als die angebotene Innenhülle mit Vakuumleckanzeigegerät, aus unserer Sicht sprechen hier einige Punkte dagegen:

 

hohe Empfindlichkeit/ Beschädigungsgefahr

hohe Belastung der Folie im Bereich der Tankfüße/ Druckprobleme (diese sind auch mit Abpolsterungen unter den Füßen nicht auszuschließen)

keine Erfahrungen über Verhalten zwischen Mauerwerk, Auskleidungsmaterial und Folie (z.B. bei Feuchtigkeit/ Schwitzwasser u.s.w.)

 

zu 3.) Der Einbau einer Innenhülle mit Vakuumkleckanzeigegerät ist eine sinnvolle und auch dauerhafte Sanierungsvariante.

 

Gründe hierfür:

 

Mit dem Einbau der Innenhülle wird der Auffangraum entbehrlich und der Tank ist innen zugleich vollflächig gegen Korrosion geschützt.

Der Tank ist doppelwandig und mittels Leckanzeigegerät lecküberwacht (selbstüberwachendes System)

Das System ist dauerhaft und langzeiterprobt (mittlerweile über 30 Jahre). Die Ausfallquote dieses Systems gleich null.

Der Umbau des Tanks zum Einbau einer Innenhülle ist absolut problemlos

Der Inhaltsverlust durch den Einbau der Hülle ist relativ gering